Das SVM-Team 2022 in Genf Bild: Sandro Anderes

«Schweizer Vereinsmeisterschaft» - Frauen schaffen den Ligaerhalt, Männer steigen in die NLB ab

Nach dem letztjährigen sensationellen Doppelaufstieg in die NLA vom BTV-Männer- und Frauenteam war das Ziel für die diesjährige Schweizer Vereinsmeisterschaft klar: Beide Teams sollen den Ligaerhalt schaffen. Hierfür reiste der BTV mit gut 60 Personen nach Genf. Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften die BTV-AthletInnen um Punkte. Am Ende das Tages wird klar: Die Frauen schaffen souverän den Ligaerhalt, die Männer steigen in die NLB ab.

Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch) am 22.05.2022 19:10

unterstützt durch

Schweizer Vereinsmeisterschaften NLA in Genf 

In je 16 Disziplinen traten ein BTV-Männerteam und ein BTV-Frauenteam den Wettkampf gegen je sieben andere Schweizer Leichtathletikvereine an. Am Ende des Tages erreichte das Frauenteam mit 238 Punkten den tollen 5. Rang und schaffte damit souverän den Ligaerhalt. Bei den Männern war schon zu Beginn des Wettkampfs klar, dass einige gewichtige Ausfälle wol schwierig zu kompensieren sein werden, womit der Ligaerhalt schwer zu schaffen sein dürfte. Am Schluss fehlten fast 80 Punkte auf den ligaerhaltenden 7. Rang, weshalb unser Männerteam im nächsten Jahr in der NLB an den Start gehen wird. Es war dennoch ein toller Tag, der die Zusammengehörigkeit gestärkt und die Freude an der Leichtathletik hochleben liess! 

Die SVM schreibt immer wieder spannende Geschichten; hier sind einige davon: 

  • Unsere jüngsten Teammitglieder Riana Gloor und Leana Stadler sind erst 14 Jahre alt, dennoch unterstützten sie das Frauenteam mit wichtigen Punkten. Riana ging im Weitsprung und mit der 4x100m-Staffel an den Start, Leana absolvierte den 400m-Lauf und holte mit neuer PB acht Punkte. Doch auch ganz viele weitere Youngsters wussten zu überzeugen: Ben Zingg (Jg. 2007), Lisa Guarnaccia (Jg. 2007), Jael Nöthiger (jg. 2006), Veljko Mitic (Jg. 2006), Joel Haller (Jg. 2006), Robin Gloor (Jg. 2006), Sissi Rohr (Jg. 2006), Lily Würtenberg (Jg. 2006), Sarina Littmann (Jg. 2005), Irina Hess (Jg. 2005), Virginia Tan (Jg. 2005) und Mesuna Shishay (Jg. 2005) leisteten einen grossen Beitrag für ihre Teams und profitierten sicherlich auch persönlich davon, mit den schnellsten AthletInnen der Schweiz am Start gestanden zu haben.
  • Mit ihrer Zeit von 2:08.46min unterbot Valentina Rosamilia souverän die Limite für die U20-WM in Cali (COL). Auch Robin Gloor hat in dieser Saison ein grosses Ziel: Er will über 800m unter 1:56.00min laufen und sich so für die U18-EM in Jerusalem (ISR) qualifizieren. Vergangenes Wochenende schrammte er mit 19 Hunderstelsekunden an der Limite vorbei; gestern waren es noch 16 Hunderstelsekunden. Er ist damit seinem grossen Ziel mit neuer PB wieder etwas näher gekommen. Um die Limite zu erreichen, hat er noch bis am 22. Juni Zeit.
  • Extra aus Deutschland angereist sind Jennifer Buckel und Denise Uphoff. Sie beide sind seit einigen Jahren eng mit dem BTV verbunden und starten regelmässig an Vereinsmeisterschaften oder Schweizer Meisterschaften. Beide hatten gestern ein volles Programm: Die Sprinterin Denise Uphoff war über 4x100m, 100m und 200m in Einsatz und sammelte total 32 Punkte, so viele wie keine andere BTV-Athletin. Jennifer Buckel warf Speer und Diskus und holte total 16 Punkte.
  • Fast ebenso viele Punkte wie Rekordhalterin Denise Uphoff sammelte Leonie Moll: Die Stabhochspringerin holte in ihrer Paradedisziplin mit einem 2. Rang und übersprungenen 3.80m, womit sie ihre PB egalisierte, 15 Punkte. Dass es ihr auch an Schnelligkeit nicht fehlt, zeigte sie über 100m: Diese absolvierte sie in 12.54s, was PB bedeutet und womit sie weitere sechs Punkte für das Team holte. Schliesslich erlief sie mit der 4x100m-Staffel noch den tollen 5. Rang. Leonie sammelte damit 31 Punkte für das Frauenteam!
  • SVM bedeutet auch immer wieder, dass sich AthletInnen an Disziplinen wagen, die sie zuvor kaum trainiert haben oder die nicht gerade ihre Paradedisziplinen sind, aber sie springen für's Team in die Bresche, damit wir möglichst viele Punkte holen. So beispielsweise der Werfer Dustin Breschke, der über 400m Hürden an den Start ging und seinen Lauf souverän durchzog, oder Silvan Rohr, der eigentlich lieber über 800m an den Start gegangen wäre, aber nach seinem 400m-Lauf auch noch 400m-Hürden bestritt, oder Linus Capaul, der verletzungsbedingt zwar nicht rennen, aber Kugel stossen und Diskus werfen konnte oder die BTV-Trainer Dani Zingg, Julian Grädel und Manuel Roos, die aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung immer wieder gefragte Punktesammler an SVMs sind.
  • Am gestrigen Wettkampf erzielten folgende BTV-AthletInnen eine neue persönliche Bestleistung: Robin Gloor (800m 1:56.16min), Philip Salathe (Drei 10.53m), Lukas Baroke (Diskus 44.62m), Leonie Moll (100m 12.54s), Denise Uphoff (200m 24.29s), Virgina Tan (200m 26.29s / 400m 58.79s), Leana Stadler (400m 60.05s), Seraina Ummel (3000m 10:24.22min), Irina Hess (400mH 71.25s), Lisa Guarnaccia (Hoch 1.50m), Selina Wick (Stab 3.40m), Carol Schaffner (Hammer 36.74m) und Laura Freda (Speer 32.26m).
  • Die erfolgreichste BTV-Disziplin aus Punktesicht war der 3000m-Lauf der Frauen: Die Schwestern Selina und Seraina Ummel holten mit dem 1. bzw. 4. Rang total 29 wertvolle Punkte für das Frauenteam. Erfolgreich waren auch die Stabhochspringerinnen mit Leonie Moll, Selina Wick und Lara Schindelek, die zusammen 26 Punkte holten.
  • Drei Disziplinensiege konnte der BTV gestern befeiern: Lukas Baroke (Hammer), Valentina Rosamilia (800m) und Selina Ummel (3000m) holten mit ihren ersten Plätzen je 16 Punkte.

DANKE an unsere Sportliche Leiterin Diana Müller und an BTV-Athletin und -Trainerin Suraja Steiner für die Teamzusammenstellung und das Organisieren des ganzen Tages!
DANKE an unseren Präsident Felix Muff für die Unterstützung vor Ort! 
DANKE an alle TrainerInnen und AthletInnen für den grossen Einsatz! 

Zu den Resultaten

Zum Bericht von Swiss Athletics 

Zur Bildergalerie mit Bildern von Sandro Anderes und Philip Salathe

Schweizer Vereinsmeisterschaft Nachwuchs Hochdorf

Unser U14-Nachwuchs mass sich heute mit den besten Teams der Schweiz und holte zwei Podestplätze - Herzliche Gratulation an die AthletInnen und an die Trainerinnen Suraja Steiner und Ada Castellani! 

2. U14W: BTV Aarau Athletics 1
3. U14M: BTV Aarau Athletics 
11. U14W: BTV Aarau Athletics 2

Zu den Resultaten

Lenzburger Lauf

1. Dominic Stillhard (Jogger 5.2km) 19:33min
1. Matthias Richner (Jugend A 5.2km) 20:37min
1. Silja Beyeler (Jugend A 5.2km) 23.54min
3. Livio Gysi (Jugend A 5.2km) 21:56min
10. Yanis Diriwächter (Schüler C 500m) 1:55min
20. Elia Diriwächter (Schüler C 500m) 2:25min

Zu den Resultaten

Mille Gruyère Regensdorf

Gegeckas Antonella: 1000m 4:03.15min
Gegeckas Rafael: 1000m 4:01.75min

Zu den Resultaten

Weitere Neuigkeiten

Lukas Baroke, Valentina Rosamilia und Selina Ummel
Schweizermeisterschaften Aktive

Der BTV holt drei Medaillen!!!

Pro Pede – Die Spezialisten für Bewegungsanalysen aus Staufen

Valentina Rosamilia, Lukas Baroke, Selina Ummel
Schweizermeisterschaften Aktive

Das sind die BTV-Teilnehmenden!