«ECCC Leiria 2018» - U20 Team holt sich den zweiten Platz und steigt auf

17.09.2018 22:10  | Philip Salathe (philip.salathe@btv-athletics.ch)

Am vergangenen Samstag nahmen vierzehn U20 Athletinnen am U20-Europacup in Leiria Group B teil. Mit dem Ziel einen erfolgreichen Wettkampf zu absolvieren und den für viele ersten internationalen Einsatz zu geniessen, verreiste das Team am vergangenen Donnerstag nach Portugal. Diese Ziele haben unsere Girls aber vollkommen übertroffen. Bereits nach wenigen Disziplinen stand fest, dass man mit den Aarauerinnen rechnen musste, wenn man auf dem Podest Platz nehmen wollte. Am Schluss belegten die Girls mit einer bravurösen Teamleistung den zweiten Rang und somit den Aufstieg in die höchste Liga.

p9150151

Die erfolgreichen Aarauer Athletinnen hintere Reihe v.l.n.r: Michelle Gloor, Carol Schaffner, Malimba Taimako vordere Reiehe v.l.nr: Denise Uphoff, Anna Archidiacono, Leonie Moll, Katharnia Schön, Tanja Bialek, Anais Röhler, Hannah Budnik, Tabea Böller sitzend v.l.n.r: Elisa Schmid, Corina Walti (Bild: Philip Salathe)



Vier Aarauer Disziplinensiegerinnen


Der Aarauer Erfolg wurde durch vier Disziplinensiege angereichert. Im Stabhochsprung sprang niemand höher als Leonie Moll, welche nach 3.30m den Wettkampf beendete. Im 100m Rennen entschieden zwei Hunderstel um den Sieg. Der Sieg ging zu Gunsten von Michelle Gloor welche mit 12.14s ihre erfolgreiche Saison abschliesst. Innerhalb von wenigen Minuten konnte Anna Archidiacono gleich zwei Titel holen. Über die Kurzhürden distanzierte sie ihre Konkurrenz um fast eine Sekunde. Wenige Minuten später konnte sie in einem spanneden Weitsprungwettkampf mit einem finalen Satz auf 5.47m den vierten Disziplinensieg nach Aarau holen.

Das Fundament für den Aufstieg in die Group A, die höchste Liga, legte aber eine eindrückliche Teamleistung. Neben den vier Disziplinensiege belegten Aarauerinnen in acht von 19 Disziplinen die Plätze zwei oder drei und trugen damit zum Erfolg der Mannschaft bei. Ohne den Einsatz von Athletinnen in ihnen ungewohnten Disziplinen wäre der Erfolg nicht möglich gewesen.

Mit 75 Punkten und 7.5 Punkten Abstand vor den heimischen Drittplatzierten von Sporting Lissabon konnte der Aufstieg gefeiert werden. Den Sieg feierte die slowenische Mannschaft AD MASS LJUBLJANA mit 87.5 Punkten. Nach zwei Jahren Absenz, wird die Schweiz im nächsten Jahr wieder in der höchsten Liga Europas vertreten sein. Wir wünschen dem LG Unterwalden im nächsten Jahr viel Erfolg!

Aaraguer Rekord für Carol Schaffner


Neo-Hammerwerferin Carol Schaffner bewies, was mit wenigen Wochen Training alles möglich ist. Nach ihrem U18 Kantonal- und Vereinsrekord vor zwei Wochen an der Nachwuchs SM legte sie gleich nach und spedierte den Hammer auf 35.51m. Diese Weite ist gleichbedeutend mit einem neuen U20 Kantonal- / Vereinsrekord und gleich auch einem BTV Aktivrekord. Herzliche Gratulation Carol!

Resultate



Teamwertung
1. AD Mass Ljubljana (SLO) 87.50 Pkt.
2. BTV Aarau Athletics (SUI) 75 Pkt.
3. Sporting Clube de Portugal (POR) 67.50 Pkt.
4. Nike Klaipeda (LTU) 60 Pkt.
5. SK SOG Nitra (SVK) 54 Pkt.
6. CA Balma (FRA) 53 Pkt.

Einzelresultate
400mH: Malimba Taimako 70.94s
800m: Katharina Schön 2:24.34min
Kugel: 9.46m
100m B-race: Elisa Schmid 13.22s / Tanja Bialek 13.63s (+0.2)
Hochsprung: Hannah Budnik 1.67m
100m: Michelle Gloor 12.14s (0.0)
Hammer: 35.51m PB, BTV- / ALV U20 Rekord, BTV Aktivrekord
400m: Sara Brantschen 62.36s
100m Hürden: Anna Archidiacono 14.55s (0.0)
Diskus: Tabea Böller PB 35.07m
1500m: Katharina Schön 5:15.48min
Weitsprung: Anna Archidiacono 5.47m (-0.8)
Stab: Leonie Moll 3.30m
200m: Michelle Gloor 25.50 (+0.3)
3000m: Anais Röhler 11:05.94min
2000m: Tana Bialek 10:03.84min
Drei: Elisa Schmid 10.69m
Tabea Böller 34.56m
4x100m: Anna Archidiacono / Michelle Gloor / Leonie Moll / Sara Brantschen 47.97s
4x400m: Katharina Schön / Tabea Böller / Leonie Moll / Hannah Budnik 4:16.65min

Weiterführende Links

   Rangliste ECCC U20 2018

Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content